In unserer Rubrik „Gesunde News“ informieren wir in regelmäßigen Abständen über verschiedene Themen aus dem Bereich Gesundheit. In dieser Ausgabe geht es um die Vor- und Nachteile vom Barfuß laufen.

Barfüßigkeit oder Bloßfüßigkeit bezeichnet das Gehen ohne Fußbekleidung (altertümlich „baren Fußes, bloßen Fußes“), also ohne Schuhe und Strümpfe. Aber ist Barfußlaufen schädlich oder gesund? Welche Vorteile bietet das Barfußlaufen? Und welche Nachteile hat es?

Vorteile

Barfußlaufen trainiert die Muskulatur, verbessert das Gleichgewicht und die Körperhaltung.  Es gibt viele Fußprobleme wie z.B. Senk-und Spreizfüße, Hühneraugen oder Hammerzehen, welche durch ein ungeeignetes Schuhwerk hervorgerufen werden, da die Füße regelrecht reingezwängt werden. Außerdem können viele Fußfehler durch das Barfußlaufen korrigiert werden. Beim Barfußlaufen nimmt man den Untergrund bewusster wahr, weil man sich vorsichtiger bewegt, um Verletzungen der Füße zu vermeiden.

Nachteile

Aber es gibt auch ein paar Nachteile beim Barfußlaufen. An erster Stelle steht dabei das Risiko von Verletzungen. Deswegen sollte man immer vorsichtig sein, wenn man Barfußlaufen möchte. Aber auch der Bewegungsablauf des Fußes ohne Schuhe ist anders, als mit Schuhen.  Beim Barfußlaufen tritt man zuerst mit den Zehen oder den Ballen auf, während man in Schuhen mehr über die Fersen abrollt.

Muss man Barfußlaufen lernen??

Barfuß laufen braucht Zeit. Unsere Füße müssen sich langsam an die neuen Belastungen gewöhnen. Die Fußmuskulatur entwickelt sich nicht von einem Tag auf den anderen. Deshalb ist es empfehlenswert mit kurzen Distanzen zu beginnen, um sich an den neuen Stil zu gewöhnen. Das Barfußlaufen muss also sinnvoll und dosiert geübt werden.

Fazit

Barfußlaufen ist sehr gut für die Fußgesundheit und für den Körper insgesamt. Schädlich ist es nur, wenn die Anforderungen die Leistungsfähigkeit des Fußes übersteigen. Wer in der Lage ist, fünf Minuten barfuß auf einer Wiese zu laufen, kann nach und nach die Belastungen steigern. Es gibt Menschen, welche sogar einen Marathon barfuß ohne Nachteile überstehen. Wie jede Belastung muss auch das Barfußlaufen sinnvoll und dosiert geübt werden.

Bei weiteren Fragen zum Thema Barfuß laufen stehen wir Ihnen als Ihr persönlicher Gesundheitsberater zur Seite. Sie finden unsere Kontaktdaten HIER!

Wir freuen uns auf Sie.