In unserer Rubrik „Gesunde News“ informieren wir in regelmäßigen Abständen über verschiedene Themen aus dem Bereich Gesundheit. In dieser Ausgabe geben wir Tipps, um gesund in den Frühling zu starten.

Mit jedem Tag scheint die Sonne länger und intensiver. Die ersten Blumen und Blüten sprießen aus dem Boden. Wir erfreuen uns am Singen und Zwitschern der Vogel. So langsam ist er da, der Frühling!

Da ist es doch sehr verwunderlich, dass sich genau in dieser Jahreszeit viele Menschen müde, schlapp und erschöpft fühlen. Das Phänomen der Frühjahrsmüdigkeit – doch woran liegt das?

Nach den vielen dunklen, kalorienreichen und bewegungsarmen Wintertagen muss sich unser Organismus erst einmal umstellen. Dafür braucht unser Stoffwechsel einige Zeit, um sich auf die veränderten Bedingungen einzustellen, welche der Frühling mit sich bringt.  In genau dieser Phase der Umstellung reagiert unser Körper mit Müdigkeit. Die besten Mittel dagegen sind Bewegung und gesunde Ernährung.

Um das Herz-Kreislauf-System für die neue Sommersaison in Schwung zu bringen, sind vor allem Walking und Jogging geeignet.  Walking ist die ideale Sportart für Trainierte sowie Sporteinsteiger, die mehr Bewegung in Ihren Alltag bringen wollen. Die sanfte Sportart schont Gelenke, Sehnen, Bänder und Wirbelsäule und erweist sich dabei gleichzeitig als überaus gesundheitsfördernd und effektiv.

Mit steigender Leistungsfähigkeit können Sie auch vom schnellen Gehen in das Laufen wechseln. Regelmäßiges Joggen stärkt das Herz-Kreislauf-System und kann beim Abnehmen helfen. Versuchen Sie dabei jede Trainingseinheit in eine Aufwärmphase, Laufphase und Abkühlungsphase zu unterteilen. So genannte Endspurts belasten die Muskulatur nur unnötig. Drosseln Sie am Ende der Trainingseinheit Ihr Tempo und traben Sie locker aus. Jedes Training sollte mit einigen Dehnungsübungen für die beanspruchte Muskulatur beendet werden.

Um die Vitamin- und Mineralien-Speicher wieder aufzufüllen, ist eine gesunde Ernährung unumgänglich. Vor allem regionale Produkte sind authentisch, denn sie sind natürlich in der Saison gereift und geerntet, haben kurze Transportwege hinter sich und schonen das Klima. So können Äpfel, Kartoffeln, Zwiebeln und Birnen über das ganze Jahr über aus vielen Regionen hierzulande bezogen werden. Spinat, Nüsse oder Spargel gibt es hingegen nur in bestimmten Monaten regional zu kaufen. Im Monat März bekommen Sie unter anderem Chicorée, Grünkohl, Weißkohl oder Rote Bete aus regionalem Anbau.

Nutzen Sie jede Gelegenheit, um an die frische Luft zu gehen und Sonnenlicht zu tanken.  Unsere Sonne ist ein natürliches Aufputschmittel, mit dem Sie Ihr Immunsystem stärken und Erkältungen vorbeugen können. Gleichzeitig steigt die Konzentration durch die Glückshormone Serotonin und Dopamin im Körper an.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema stehen wir als Ihr persönlicher Gesundheitsberater gerne zur Seite und beraten Sie individuell. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie.